nun nochmal in Deutschland……..

Ich bin, wie geplant, nochmal losgezogen. Deutschland mit Bauhaus- oder Stätten der neuen Moderne in Thüringen zuerst.

Gera hat mich da sehr überrascht. Thilo Schoder, Meisterschüler Henry van de Veldes, hat hier sehr segensreich gewirkt, aber auch der Meister selbst mit seiner Villa Schulenburg. Jedoch nicht nur die Beiden, auch andere wirkten hier und so kann man an den richtigen Stellen eine Menge architektonische Leckerbissen erleben. Leider ist daneben aber auch eine Menge Verfall zu sehen, sodass der Eindruck Geras doch leider zwiespältig bleibt.

In Jena gibt es einige schöne Beispiele des neuen Bauens. Walter Gropius hat hier gewirkt, Ernst Neufert und andere. Die Studentenmensa am Philosophenweg und das Abbeanum sind wegweisende Bauten des Bauhauses in der Stadt, gebaut von Ernst Neufert.

Gropius hat unter Anwendung des in Weimar entwickelten Baukastenprinzips 2 Villen in der Stadt beigesteuert. Und Bauhausgründervater Henry van de Velde schuf hier das Ernst Abbe Denkmal. Genug zu tun also, aber bei halbwegs schönem Wetter war es ein ausgiebiger Stadtspaziergang.

Etwas abseits der Route nach Weimar lag noch Apolda. Hier hat Egon Eiermann für das Feuerlöschgerätewerk 1938/39 einen Fabrikanbau mit Bürokomplex realisiert. Leider steht der rekonstruierte Komplex leer, aber man bemüht sich um eine Nachnutzung.

Nun steht noch Erfurt und Gotha auf dem Programm und dann will ich mich mal den Welterbestätten widmen……………………

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen