erstmal westwärts…………..

Vergangenen Sonntag waren die letzten Standorte in Freiberger Revier dran. Es gibt da noch einige Silberbergwerke und die Altstadt. Vieles ist da schön restauriert, man kommt sich vor wie im Mittelalter. Das Oberbergamt ist nicht so spektakulär, aber der Dom oder das spätgotische Rathaus beeindrucken doch.

Nach kurzem Zwischenstopp zu Hause gings nach Wiesbaden. In der hessischen Landeshauptstadt ist das Haus Ryder zu finden. Ein Entwurf des Bauhausdirektors Ludwig Mies van der Rohe aus dem Jahre 1923 für ein Einfamilienhaus. Leider ist es durch ein Satteldach überbaut, sodass das ursprüngliche Erscheinungsbild, gedeckt mit einem leicht geneigten Flachdach,  nicht mehr sichtbar ist.

Ada Ryder wollte nach dem WWI  von England aus Geld anlegen und ließ sich das Haus als Geldanlage vom Architekten Gerhard Severain, einem Jugendfreund Mies van der Rohes, errichten. Es befindet sich heute im Privatbesitz.

Auf dem Weg nach Krefeld, einer weiteren Schaffensstation Mies van der Rohes, lag das kleine Städtchen Zons. Es ist heute nach Dormagen eingemeindet und besitzt einen vollständigen mittelalterlichen Stadtkern. Innerhalb der Stadtmauern leben seit Jahrhunderten ca. 1000 Einwohner. Errichtet wurde die Burg Friedensstrom ab 1373 zur Erhebung des Rheinzolles von Erzbischof Friedrich III. von Saarwerden. Die Stadt mit dem mittelalterlichen Flair ist allemal einen Besuch wert.

Die Häuser Ester und Lange in Krefeld wurden zwischen 1928 und 1931 errichtet. Die beiden Seidenfabrikanten lernten Mies van der Rohe anlässlich seiner Gestaltung des Kaffees Samt und Seide auf der Berliner Messe kennen. Den Garten des Hauses Esters hat er ebenfalls gestaltet.

Seit 1969 ist Haus Lange Museum zeitgenössischer Kunst, Haus Esters seit 1981. Auch die Gartenanlage ist öffentlich zugänglich………..

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen