Pause am Atlantik……………

Die letzte Nacht war furchtbar. Heute früh 8:00 waren es noch 28 Grad. Aber der Reihe nach:
In Spanien die Zeltplätze am Atlantik waren voll und so, wie die vollgestellt waren, hätte ich dort auch nicht stehen wollen. Also gings weiter nach Frankreich. Ein Zeltplatz etwas abseits hatte noch Platz und Schatten gab es auch leidlich. Wäsche waschen, Bussauber machen und alles solcher Kram. Und schreiben natürlich. Hab meinen Reisebericht Spanien II und Andorra fertig gemacht. Auf dem Blog unter Länderberichte ist er nachzulesen. Den nächsten Tag wollte ich frei stehen und mal baden gehen. Ein paar km vom Zeltplatz entfernt hab ich auch gleich das richtige gefunden. Sogar mit Wasser und Toilette und viel Schatten. Am Strand hab ich mir bald die Füße verbrannt so heiß war der Sand oder eher Kies – der Strand ist nicht mit der Ostsee zu vergleichen. Schon beim Kaffee an der Strandpromenade hab ich einen sympathischen jungen Mann kennengelernt mit seinem ca. 1 jährigen Sohn. Der hat erst geschlafen und dann furchtbar geweint. Da sind wir ein bisschen ins reden gekommen. Später stellte sich heraus das sie den Bus hinter mir hatten, aus Spanien waren und die Frau seit längerer Zeit in Madrid lebt, aber aus dem Osten ist. Es war dann ein ganz netter Abend, vor allem mit dem Kleinen. Wir haben aber auch viel gegquatscht.
Ja, und dann kam diese Nacht………
Jetzt geht es nach Bordeaux, die Region ist voll von Welterbestätten: Le Corbusier, Vauban, der Jacobsweg, der Hafen und die Weinregion im Hinterland…………………………

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen