die Stockholmer Stätten……..

Stockholm, die Hauptstadt, hat einen Waldfriedhof mit dem unaussprechlichen Namen Skogskyrkogarden.  1917 geplant und bis 1920 im ersten Bauabschnitt gebaut, feinste neue Moderne, nach Wroclaw mal wieder. Da musste ich lange warten. Alles ist sehr sparsam gestaltet, die Landschaft und die Vegetation ist mit einbezogen. Das Visitorcenter auch hier schon geschlossen, nur noch die Wochenenden. Bin gespannt, was das bei den anderen Stätten wird. Schloss Drottningsholm, der Wohnsitz der Königsfamilie, war noch offen. Das Theater und das chinesische Schlösschen sind hier der Grund für den Eintrag. Ein barockes Theatermit kompletter Ausstattung aus dieser Zeit kann besichtigt werden, 30 Bühnenbilder auch dieser Zeit sind noch vorhanden und werden auch benutzt. Wir brauchen dazu blos nach Gotha fahren, da gibt es Ähnliches und ist ganzjährig zu besichtigen. Birka und Hovgarden ist schließlich eine Lebensstätte der Wikinger aus dem 8. bis 10. Jahrhundert. Der Vorgänger von Visby quasi. Hovgarden war Königssitz und Birka die Handelsstadt. Viel ist nicht zu sehen, ohne Erklärungen kommt man nie drauf. Die wertvollsten Stücke, ein Silberschatz etwa sind im Stockholmer Stadtmuseum zu sehen. Selbst Münzen aus dem arabischen Raum sollen dabei sein.  Auch hier schon Winterpause, Birka ist auf einer anderen Insel und das Boot fuhr bis 15. August.

Stockholm, die Hauptstadt, hat einen Waldfriedhof mit dem unaussprechlichen Namen Skogskyrkogarden.  1917 geplant und bis 1920 im ersten Bauabschnitt gebaut, feinste neue Moderne, nach Wroclaw mal wieder. Da musste ich lange warten. Alles ist sehr sparsam gestaltet, die Landschaft und die Vegetation ist mit einbezogen. Das Visitorcenter auch hier schon geschlossen, nur noch die Wochenenden. Bin gespannt, was das bei den anderen Stätten wird. Schloss Drottningsholm, der Wohnsitz der Königsfamilie, war noch offen. Das Theater und das chinesische Schlösschen sind hier der Grund für den Eintrag. Ein barockes Theatermit kompletter Ausstattung aus dieser Zeit kann besichtigt werden, 30 Bühnenbilder auch dieser Zeit sind noch vorhanden und werden auch benutzt. Wir brauchen dazu blos nach Gotha fahren, da gibt es Ähnliches und ist ganzjährig zu besichtigen. Birka und Hovgarden ist schließlich eine Lebensstätte der Wikinger aus dem 8. bis 10. Jahrhundert. Der Vorgänger von Visby quasi. Hovgarden war Königssitz und Birka die Handelsstadt. Viel ist nicht zu sehen, ohne Erklärungen kommt man nie drauf. Die wertvollsten Stücke, ein Silberschatz etwa sind im Stockholmer Stadtmuseum zu sehen. Selbst Münzen aus dem arabischen Raum sollen dabei sein.  Auch hier schon Winterpause, Birka ist auf einer anderen Insel und das Boot fuhr bis 15. August.

 

2 Kommentare

    • Vorderwaeldler auf 15. September 2016 bei 19:21

    Ja Lothar, Du bist gern nach Gotha eingeladen!

      • web459 auf 17. September 2016 bei 18:40
        Autor

      Danke für die Einladung, ich werde mich rechtzeitig melden. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen