Richtung Süden…………..

Nach ewig langer Zeit sitze ich wieder mal in einem MC Donalds in Östersund zum Posten. Die norwegische Grenze liegt nun schon eine Weile hinter mir. Der Torghatten, Norwegens Nationalberg, mit seinem Loch in der Mitte, hatte mich nach der Fähre von der Vega Insel aus Norwegen verabschiedet. Zur Einreise nach Schweden von Norwegen aus benötigt man keinerlei Nachweise. Es ist angenehm, mal wieder so ohne alles über eine Grenze fahren zu können. Das geschah bei Tärnaby  und ich traf auf die E 12, der ich schon Richtung Norden folgte.

Nicht weit von Vilhelmina, der Hauptstadt der Wildnis Route, gab’s mit großem Hallo ein Wiedersehen mit Gabi und Manfred, die Reisefreunde aus Kanada.

Mittleiweile fahre ich die A 45, den Inlands vagen, Richtung Süden. Und so langsam und ganz leise verändert sich hier die Umgebung: Erste Markierungen der Straßen für den Schneepflug später sind zu sehen oder hier und da färben sich die ersten Blätter gelb. Vorboten der sich ändernden Jahreszeit. Hier oben sicher noch viel eher als bei uns.

Zurzeit regnet es ununterbrochen. Mal sehen, ob ich von der Studenten- und Verwaltungsstadt noch etwas sehe…………………

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen