endlich mal wieder: die Ostsee…….

Heute ist frei! Das Wetter ist entsprechend, 20 Grad, leichter Wind und Sonnenschein pur. Ich bin in Süssau, Schleswig Holstein, am Ostseestrand. Es riecht nach Tang, die Brandung raucht leise und der Blick findet am Horizont keinen Halt. Wie ich das vermisst habe und heute gleich einen ganzen Tag davon!!! Herrlich…………

In Magdeburg gibt es in der Elbe eine Insel, bedeckt mit dem Rotehornpark, allerlei Sporteinrichtungen und auch einigen Parkplätzen. Gelegenheit für mich mitten in der Stadt im Grünen zu übernachten. Und die Altstadt ist gleich über die Elbe. Es war also ganz praktisch. Leider war auch in Magdeburg alles noch zu, aber den Dom, den Magdeburger Reiter oder die grüne Zitadelle, das letzte Werk Friedensreich Hundertwassers, kann man auch von außen gut besichtigen. Gleich im Rotehornpark befindet auch sich die Stadthalle mit dem Albinmüllerturm und dem Pferdetor. Reste einer großen Deutschen Theaterausstellung von 1927 die ab 1922 entstand. Ausstellungshallen und Schaubühne waren aus Holz und haben die Zeit nicht überdauert. Architekten waren Johannes Göderitz und Wilhelm Deffke. Den Ausstellungsturm schuf Albin Müller und ist heute nach ihm benannt.

Vor dieser Zeit, ab 1913 schon, entstand die Gartenstadt Kolonie Reform als Beispiel der Gartenstadtbewegung. Bruno Taut lieferte die Vorlagen der von Carl Kraly und Franz Hoffmann bis 1938 geschaffenen Anlage. Kleine, aber im Grünen liegende Häuser sollten zum Wohlbefinden auch von Arbeitern beitragen. Heutigen Ansprüchen bspw. mit Autostellplätzen oder Platz für Mülltonnen wird die Anlage nur mühsam gerecht. Die schon renovierten Häuser zeigen aber ein ansprechendes Gestaltungsbild.

Mit einer Zwischenübernachtung in Celle habe ich gestern nun die Kieler Förde erreicht. Hier gibt es in Heikendorf, kurz vor Laboe, das Strandhaus Schroeder, vom Architekten Rudolf Schroeder 1931 erbaut. Vielleicht 20 m von der Ostsee entfernt, trotzte die Holzständerkonstruktion bis 2005 der See, wurde wohl 8 Mal kniehoch überschwemmt. Zur Rekonstruktion wurden mit einer Flutmauer Vorkehrungen getroffen, um solches zukünftig zu verhindern. Ganz klein, aber auch ganz fein

Und von da war es dann nicht weit bis Süssau an den Ostseestrand………………

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen