langsam wirds arabisch………

Die erste Blüte Cordobas war bereits in der Römerzeit. Um 164 v.Chr. gegründet wurde die Stadt bereits um die Zeitenwende mit Rom verglichen was Pracht und Reichtum der Ausstattung betraf. Unter den Westgoten ging die Bedeutung der Stadt zurück aber mit den Mauren kam der alte Glanz zurück. Zunächst Sitz eines Statthalters, war Cordoba ab 756 Hauptstadt eines Emirates und ab 929 des Kalifates El Andalus. Die Moschee, mit 23.000 qm Grundfläche wäre heute die drittgrößte der Welt, wurde nach der Eroberung der Stadt durch Fernando II. katholische Kirche. Von 1489 bis 1607 baute man die Mozquilakathedrale in die Moschee hinein. Cordoba besitzt ein erhaltenes jüdisches Viertel aus dem 14. Jahrhundert und viele Baudenkmäler aus dem Mittelalter.

Mein Pausentag fiel nun mal ganz anders aus als die letzten Tage: 17 Grad und Regen. Aber das braucht die Natur hier auch. Bisschen Schriftkram konnte ich erledigen und mein Trip nach Marokko nimmt nun auch Gestalt an. Vom 15. bis zum 24. Mai will ich Marokko erkunden. 9 Welterbestätten gibt es da, mal sehen wies wird……………………

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen