«

»

Jul 17

die Westküste runter……………

Ja, was soll ich sagen, am 12. Juli ist es nun genau ein Jahr her, das ich meine Knie OP hatte. Das ich nun so gar nichts mehr merke, ist schon ein Glück für mich.

Die letzten Tage bin ich nun immer die Pazifikküste nach Süden runter getrödelt und habe dabei den Bundesstaat Washington und auch Oregon hinter mir gelassen. Komisch, das die Hauptstadt im Osten genau so heißt, wie der Bundesstatt ganz im Westen. Das hätte ich ja nun anders vermutet.

Die Bundesstraße 101 folgt die ganze Zeit mehr oder weniger der Küste und unzählige Urlauber sind unterwegs. Viele Zugänge zum Pazifikstrand gibt es, manche kostenpflichtig, viele nicht. Fast immer gut ausgebaut, vielfach mit Toiletten. Die Technik der Trockentoiletten beherrschen sie ja hier meisterhaft. Sauber, geruchlos und immer gewartet.

Auf der Straße sieht man die vielfältigsten Reisemöglichkeiten. Biker, Radfahrer, Wanderer und alle Varianten eines rollenden Untersatzes vom einfachen PKW bis zum Riesenrailer hinter einem Pick Up. Immer mal Grüppchen von Oldtimern dazwischen, top restauriert oder vielleicht auch nachgebaut. Bei dem kurzen Treffen konnte ich das nicht so genau erkennen.

Was ich zwischenzeitlich erledigen konnte, ist die KFZ Versicherung für Mexico. Das ist mit einem Versicherungsmakler in Texas relativ schnell gegangen. Leider gab wieder bloß die Versicherung für ein halbes Jahr, nicht kürzer. Lässt sich halt nicht ändern. Aber nun ist auch diese Hürde genommen. Ja und Californien, so steht’s an den Nummernschildern, bedient glaub ich so alle Klischees, die ich so hatte und noch ein paar mehr. Dier Menschen überaus freundlich, jeder quatscht Dich an und mich noch umso mehr mit meinem Nummernschild. Sonne pur, so 22 Grad, alles bestens. Nur die Preise sind auf Top Level. Diesel – an der Ostküste vielfach um 2,50 – 2,90 die Galone, bis jetzt an der Westküste so 3,10 – 3,20, in Californien 4,10 – 4,20, also 1 US$ mehr wie eben noch. Auch bei den Lebensmitteln ist es schon heftig.

Ich hatte eigentlich vor, heute bis zum Redwood Nationalpark zu fahren. Nach meiner Karte noch so 50 km. Zum Glück hab ich hier in Crescent mal im Internet geguckt und siehe da, das Hauptvisitorcenter ist hier. Ich kann also morgen losfahren und bin dann gleich mittendrin. Auf die Bäume bin ich ja gespannt.

Ich war in den letzten Tagen ein bisschen faul, deshalb gibt’s heute mal keine Bilder, erst wieder von den Bäumen……………………………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen