Wallfahrtskirche St. Johannes von Nepomuk auf dem grünen Berg bei Zdar nad Sazavou

Die Wallfahrtskirche wurde 1994 als erstes Einzeldenkmal der Tschechischen  Republik gelistet. Sie ist ein herausragendes Werk des berühmten Architekten Jan Blaszej Santini – Aichel. Sie wurde privat von einem Abt des nahen Zisterzienser Klosters gestiftet und ist St. Johannes von Nepomuk geweiht. Das Besondere der Anlage ist der 5 – Sterngrundriss. Sowohl die Kirche selbst, als auch der sie umgebende Kreuzgang ist danach gestaltet. Dabei besitzt der Kreuzgang insgesamt 5 Ein- und Ausgänge und dazwischen befinden sich 5 Kapellen. Die Anlage ist vom Architekten, als seine ungewöhnlichste Arbeit, im neogotischen und barocken Stil errichtet worden. Sie ist noch mit alten Wegweisungen versehen, da sie jedoch auf einem Hügel liegt, ist sie bei der Anfahrt jedoch nicht zu übersehen. In der Stadt gibt es eine missverständliche Wegweisung. Infomaterial in Englisch ist direkt in der Kirche zu erhalten. Eintritt kostet 4, 50 €.

6. Mai 2015

zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen