Lednice – Valtice Kulturlandschaft am 26.10.2012

Im Süden, besser in Südmähren gelegene Kulturlandschaft, welche in vollem Umfang von dem Adelsgeschlecht derer von Liechtenstein zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert geprägt wurde und auf Grund der harmonischen Verbindung von Natur, Architektur und Kunst 1996 in die Weltkultur- erbeliste aufgenommen wurde. Kern der Anlage sind die Schlösser von Lednice (im 16. Jahrhundert erbaut und heute ein Meisterwerk der englischen Neugotik) und Valtice (Barockbau aus dem 17. Jahrhundert und heute Sitz des nationalen Weinzentrums). Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Schlösschen, anderen Bauten oder Kunstobjekten die über ein Areal von ca. 200 qkm verstreut sind. All diese Objekte sind verbunden durch kunstvoll angelegte Landschaftsteile. Hier wechseln landwirtschaftlich genutzte Flächen, künstliche Teiche, kilometerlange Alleen und Parklandschaften einander ab.
Die Objekte sind in einem unterschiedlichen Erhaltungszustand, bei der Masse sicher nicht anders zu realisieren. Es ist alles gut ausgeschildert, alle Stätten sind ohne Eintrittsgeld zu besichtigen. Das Infozentrum ist in Breclav im Liechtensteinhaus (Liechtenstein Dum) neben der dortigen Synagoge. Die Besichtigung des Areals dauert bestimmt eine Woche. Die Landschaft dort ist relativ eben, sodass man sich alles auch mit dem Fahrrad erschließen kann.

 

P1020738_1

Schloss Lednice

P1020721_1

Barockschloss Valtice

 

zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen