Lawra der Heiligen Dreifaltigkeit und des heiligen Sergius in Sergiev Possad

Sie wurde bereits 1993 in die  Welterbeliste eingetragen als ein lebendiges, befestigtes Kloster im Zustand der Zeit zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert. Gegründet wurde es vom später heiliggesprochenen Sergius von Rodonesch. Er betrieb in den Wäldern hier eine Einsiedelei zu der es auch andere fromme Gläubige zog. Zwischen 1340 und 1345 kam es zur Gründung eines Stiftes. Sergius wurde viele Wunder nachgesagt und so stieg sein Ansehen und die Zahl der Pilger. 1380 erteilte Sergius dem damaligen Großfürsten seinen Segen für die Schlacht gegen die Mongolen und prophezeite ihm den Sieg, der auch eintraf. Das Ansehen von Sergius stieg noch weiter und das Kloster wurde zur bevorzugten Pilgerstätte, die auch der Adel und die Zaren regelmäßig besuchten. Die Lage im Osten Moskaus lies es zu einem Vorposten  gegen die Mongolen werden, die das Kloster mehrfach attackierten. Iwan der Schreckliche war es, der die Befestigungen in Stein ausführen ließ. Zwischen 1608 und 1610 wurde es dann erfolglos 16 Monate von litauisch- polnischen Truppen belagert, wurde aber schwer beschädigt. Danach setzte eine rege Bautätigkeit ein, welche durch Spenden ermöglicht wurde, die auch Neubauten ermöglichte und das heutige Erscheinungsbild entscheidend prägten. So entstanden in dieser Zeit der Glockenturm und die Smolensker Kirche, der Metropolitenpalast wurde umgebaut. Die Pilger wurden in der Zeit so zahlreich, das außerhalb des Klosters das heutige Sergiev Possad entstand. Handwerker und Händler ließen sich nieder, auch Ikonenmaler. 1919 schließlich wurde der Klosterbetrieb eingestellt, die Anlage verfiel. Eine Restauration begann in den 1940er Jahren und 1946 konnte eingeschränkt der Klosterbetrieb wieder aufgenommen werden. Heute gibt es schon wieder ca. 250 Mönche hier und das Kloster ist gut restauriert.

27. Juni 2016

zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen