Dreifaltigkeitssäule in Olomouc

Sie ist ein herausragendes Beispiel für eine typische Gedenksäule von Zentraleuropa. Die Dreifaltigkeitssäule wurde zwischen 1715 und 1754 erbaut. Grund hierfür war immer wieder Geldmangel. Im Baustil des Olomoucer Barock wurde die 35 m hohe Säule vom großen mährischen Bildhauer Ondrej Zahner errichtet. Sie ist mit vielen Heiligenfiguren oder Bildnissen geschmückt und wurde 2000 in die Welterbeliste eingetragen. Erst unmittelbar davor wird auf den Welterbestatus hingewiesen. Eine Ausschilderung in der Stadt gibt es nicht. Sich in das Zentrum zu orientieren ist immer richtig. In einer halben Stunde hat man alles gesehen.

7. Mai 2015

zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen