Das Blei Silber Zink Bergwerk Tarnowskie Gory und sein unterirdisches Entwässerungssystem

Das Bergwerk ist in seinen wesentlichen Teilen bis heute intakt. Auch das umfangreiche Entwässerungssystem der Stollen funktioniert noch. Deshalb wurde das Bergwerk 2017 in die Welterbeliste eingetragen. 

Seit dem ersten Drittel des 16. Jahrhunderts werden in der Gegend von Tarnowskie Gory Silbererze abgebaut. Auch die Gründung der Stadt, damals noch deutsch Tarnowitz, fällt in diese Zeit. 1526 erhält die Stadt Bergrecht. 1784 beginnt die Förderung von Bleierz, das in der Stadt auch verhüttet wurde. 1788 wird hier zur Stollenentwässerung die erste Dampfmaschine im Königreich Preußen installiert, die 3. überhaupt erst auf dem europäischen Festland.

Da das Bergwerk in ziemlich flachem Gelände abgeteuft werden musste, stellt die Entwässerung der Stollen besondere technische Anforderungen um dem Wasseraufkommen Herr zu werden. Gerade einmal 50m Höhenunterschied bot das Gelände. 50 km Haupt- und 150 km Nebenentwässerungsstollen, dazu weitere Tunnel, Schächte und Förderbereiche sind aufgefahren worden um die Stollen halbwegs mit natürlichem Gefälle zu entwässern. Die Grubenwässer werden aufbereitet und decken noch heute einen Großteil des Wasserbedarfes der umliegenden Industrie sowie der Bevölkerung.

Das Bergwerk besitzt untertage einen ca. 2 km langen Rundweg auf dem Führungen stattfinden.

12.07.2022

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen