Bergwerk Rammelsberg, Altstadt Goslar, Oberharzer Wasserwirtschaft

Das Bergwerk Rammelsberg ist das am längsten betriebene Bergwerk der Welt. Der Bergbau hat Goslar reich gemacht und deshalb wurde in Goslar die Kaiserpfalz errichtet. Beides ist seit 1992 Weltkulturerbe. Die Oberharzer Wasserwirtschaft als Energielieferant des Bergbaues schlechthin über mehr als 400 Jahre kam 2010 hinzu.

Rammelsberg selbst ist eine Anlage aus den Jahren 1937 / 38. Sie wurde in dieser Zeit komplett neu errichtet und war bis 1988 in Betrieb. Gefördert wurde Zink, Blei und Kupfer. Der Roeder Stollen aus dem 19. Jahrhundert zeigt eine beeindruckende Wasserkunst. Goslar hat schöne Fachwerkhäuser in seiner Altstadt, die Kaiserpfalz, ca. 1040 erbaut, hat 200 Jahre lang Hoftage und Reichsversammlungen erlebt und hat damit deutsche Geschichte geschrieben. In der Pfalzkapelle ist das Herz des Bauherren Heinrich III. beigesetzt. Die Oberharzer Wasserwirtschaft ist ein System von 107 Teichen, 31 km Wasserläufen und 310 km Gräber um mittels Wasserrädern das Erz zu fördern bzw. die Gruben leer zu pumpen. Ein Infocenter gibt es in Rammelsberg. Die Stadtinformation von Goslar hält Infomaterial kostenlos bereit

22. April 2015

P1050733_5

Goslar – Kaiserpfalz

P1050737_5

Rammelsberg – Betriebsanlagen von 1937 / 38

zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen