Altstadt von Jaroslawl

Sie wurde im Jahre 2005 in die Welterbeliste eingetragen, weil Jaroslawl die kulturelle und architektonische Synthese westeuropäischer und russischer Einflüsse zeigt. Außerdem ist die Stadt ein hervorragendes Beispiel für die Stadtplanungsreform, die Katharina die Große in Russland anordnete. Jaroslawl der Neuzeit soll 1010 von Jaroslaw dem Weisen an der Mündung der Kotorosi in die Wolga gegründet worden sein. Erste Siedlungsspuren jedoch sind aus der Steinzeit ergraben worden. Jaroslawl war damit die östlichste Stadtgründung der Kiewer Rus und gleichzeitig Vorposten gegenüber den Mongolen vor der Residenz des Großfürsten in Rostow, das ebenfalls an der Kotorosi liegt. Die Stadt gehörte bis 1218 zum Großfürstentum Wladimir Susdal, danach war es bis zur Eingliederung in das russische Reich 1463 selbständiges Fürstentum Jaroslawl. Die Stadt hatte Angriffe der Mongolen und später der Polen/ Litauer zu überstehen. Immer begleitet von Zerstörungen. Auch Brände setzten der Holzhausstadt zu. Erst im 16. Jahrhundert begann man erste Häuser aus Stein zu bauen. Die erhaltene Christi Verklärungs Kirche (1506 bis 1516 erbaut) war eines der ersten Gebäude aus Stein. Ab 1777 war die Stadt Verwaltungszentrum und erhielt dadurch 1778 einen Generalbebauungsplan auf Anordnung Katharina der Großen, wie alle Verwaltungszentren in dieser Zeit. Daraufhin wurde die Stadt radial um den Elija Platz angelegt und weitestgehend klassizistisch 2 bis 3 stöckig bis in das 19. Jahrhundert hinein in Stein bebaut. Diese Bebauung verbunden mit breiten Straßen und Plätzen beschert der ca. 600.000 Einwohnerstadt in der Innenstadt den Charme eines Landstädtchens. Es gibt auch eine Unmenge an Kirchen in der Altstadt, gestiftet von reichen Bürgern. Eine Touristinfo habe ich nicht gefunden, Orientierung gab ein Stadtplan der Hotelrezeption.

5. Juli 2016

zurück

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen