angekommen……………..

und nun bin ich schon 2 Wochen wieder zu Hause. Ich hatte noch Freunde in Flensburg, Hamburg und Gotha besucht und meinen Standartstopp zum Baden in Bad Gandersheim, der Roswithastadt, an der A7 habe ich auch gemacht. Der Bus ist innen und außen wieder sauber und die kleine Delle rechts, ein „Andenken“ aus Weißrussland ist auch verschwunden. Nun geht es ans Bilder ordnen, den Blog überarbeiten und vor allem wieder trommeln um den Rückstand aus der Reisezeit wieder aufzuholen. Und ein bisschen Statistik hab ich auch gemacht:

27870 km bin ich in 141 Tagen gefahren um 79 Welterbestätten anzusehen. Im Schnitt bin ich also 324 km je Welterbestätte gefahren. Spitzenreiter mit 627 km war dabei Norwegen, das lange Land am Rücken Skandinaviens. Russland mit 446 km belegte Rang 2 und in Dänemark bin ich blos 102 km gefahren.

Es war für mich eine Reise der Störche. So viele wie in Ungarn, Rumänien, Ukraine und Weißrussland hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen. Allein 7 Welterbestätten dokumentierten ausschließlich Holzkirchen und 30 weitere  Erbestätten waren Kirchen, Klöster oder diese Bestandteile einer Solchen. Die neue Moderne war gerade mit 3 Erbestätten vertreten. Das ist so ganz grob die Bilanz meiner diesjährigen Reise.

Da ich im vergangenen Jahr die Beschreibung der Erbestätten nicht im Computer geschrieben habe, hole ich das jetzt nach und nach auf. Es lohnt sich also, im Blog immer mal bei den Welterbestätten vorbei zu schauen. Aktuell arbeite ich da an Deutschland…………………………….

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen